Tag: #streetart

Wandbild an Hauswand zum Artikel: Nackenstarre garantiert: Das Berlin Mural Fest

Nackenstarre garantiert:
Das Berlin Mural Fest

Falls ihr nach “The Haus” letztes Jahr und “Wandelism” im März diesen Jahres von Street-Art immer noch nicht genug bekommen könnt: Das erste “Berlin Mural Fest” findet dieses Wochenende statt! Die Mitglieder des Berlin Art Bang e.V. haben über 100 Künstler zusammengetrommelt, darunter etablierte Namen, wie die Klebebande oder El Bocho. Mit aufwendigen Wandbildern, sogenannten “Murals” soll Berlin ein neuer Anstrich verpasst werden.

Berlin Mural Fest: Open-Air-Streetart vom Feinsten

Somit wird die Hauptstadt an diesem Pfingstwochenende nicht nur zu einer riesigen Open-Air-Galerie, auch musikalisch gibt es etwas auf die Ohren, denn der Karneval der Kulturen findet parallel statt. Das Rahmenprogramm des Berlin Mural Fest findet an verschiedenen Orten im gesamten Stadtgebiet statt.
 
Ihr dürft euch am Wochenende somit auf die internationalen und regionalen Kings und Queens – wie die Veranstalter sie nennen – der Szene freuen: Neben den bereits genannten Künstlern haben auch Ben Wagin, Arsek & Erase, Herakut, Stohead, Saturnoart, Semor, Tasso, Akteone & Cren, Saturno, One Truth, Insane 51, The Weird, Quintessenz, Mr. Woodland und viele mehr ihre Teilnahme bestätigt. 30 neue Murals werden auf über 10.000 qm Fläche ihr Zuhause finden.

 

Partner des Projektes ist auch Urban Nation – das erste Berliner Museum für Streetart.

 

Treppe Graffiti Streetart zum Artikelthema Streetart Künstler: Online Graffitti für’s Wohnzimmer buchen

Streetart Künstler:
Online Graffitti für’s Wohnzimmer buchen

Um die Arbeit von Straßenkünstlern mehr wert zu schätzen, hat Charlotte Specht eine Plattform entwickelt, über die man Maler, Sprayer und Musiker online buchen kann. Damit kommen sie dem Traum von ihrer Kunst leben zu können, ein großes Stück näher.

 

Online-Plattform für Straßenkünstler

Man sieht sie jeden Tag in der Stadt, aber trotzdem sind sie relativ unbekannt: Straßenkünstler. Sie machen Musik, besprühen Mauern und führen Kunststücke auf, wenn die Ampeln der Straßenkreuzungen rot sind. Hunderte dieser Menschen hat Charlotte Specht in ihrer Datenbank. Sie weiß, dass Straßenkünstler einen unsicheren Job haben:  „Es ist schwer, als Künstler auf der Straße zu spielen, da Straßenkunst in vielen Städten illegal ist“. Von ihrem Kreuzberger Ladenbüro aus betreibt Charlotte die Online-Plattform “Book a Street Artist”, über die sie Straßenkünstler für Veranstaltungen jeder Art an Kunden vermittelt. Trotz der großen Auswahl an Künstlern ist der Konkurrenzdruck besonders in Berlin hoch. Die vielen Angebote führen dazu, dass Ansprüche steigen und immer ausgefallenere Sachen gefragt sind.  

 

 

 

Ein Beitrag geteilt von Belin (@belin_official) am

 

Von der Straße auf die große Bühne

Schicke Hochzeiten und Firmen-Weihnachtsfeiern sind im Normalfall allerdings keine Orte, an denen sich Straßenkünstler gerne aufhalten. Sie möchten lieber eigenständig und unkommerziell arbeiten. Jeder Künstler hofft, auf der Straße entdeckt zu werden und ganz groß raus zu kommen. Ed Sheeran hat auch als Straßenmusiker angefangen, der zeitweise weder Geld noch eine Bleibe hatte. Heute ist er ein gefeierter Popstar und noch dazu Millionär. „Viele Straßenmusiker sind hoch talentiert“, sagt Charlotte gegenüber der Berliner Zeitung. Sie spricht Musiker auf der Straße an und hilft Ihnen dabei, sich im Internet zu präsentieren und Fotos sowie Werbung zu entwickeln. Vor allem Graffiti-Künstler bekommen ihrer Meinung nach zu wenig Anerkennung: „Streetart wird nicht genug wertgeschätzt. Die Straße gilt manchen immer noch als ein Ort für Verlierer, die es zu nichts gebracht haben.“

 

 

Wohnzimmer-Party mit Streetart-Flair

Charlotte bringt Künstler und Kunden lediglich zusammen. Ansonsten mischt sie sich nicht ein. Der Künstler entscheidet selber, ob er einen Auftrag annimmt oder nicht. Auch die Verhandlung über die Bezahlung regelt er selbst. In Charlottes Datenbank ist auch der spanische Maler Belin zu finden. Sein Markenzeichen sind überdimensional große Köpfe, die er an Brandmauern zeichnet. Der US-Rapper Infidelix gibt sein Talent oft in Bahnhöfen zum Besten. Eines seiner Videos hat über fünf Millionen Klicks erreicht. Bisher hat Charlotte Grafikkünstler an ein Hotel vermittelt, die in der Tiefgarage Stadtmotive ansprühen sollten. Ein Bank-Büro hat jetzt ein neues Wandbild und ein Wohnungseigentümer wollte eine Landschaft an einer Wand seines Lofts haben. Für einen Heiratsantrag wurde ein Straßenmusiker gebucht, der den Lieblingssong der Freundin spielte. Ansonsten werden Künstler häufig für Wohnzimmer-Partys engagiert.    
  

 

Hier gibt es weitere Infos