Digital XMAS:
Wie feiert Deutschland Weihnachten?

rotes Geschenk Schneeflocken Papierschild Merry Christmas zum Artikelthema Digital XMAS: Wie feiert Deutschland Weihnachten?

Im Dezember mögen wir zwei Dinge besonders gern: Weihnachten und lustige Statistiken. Genau darum soll es im heutigen Artikel auch gehen! Wo sind die ganzen Lebkuchen-Liebhaber hin, besuchen alle Deutschen einen Weihnachtsmarkt und was verschenken die meisten zu Weihnachten? Auf diese Fragen gibt es hier Antworten – sogar mit Bildern!

 

Weihnachtszeit ist Lebkuchenzeit

Infografik: Keine Lust auf Lebkuchen?! | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

 

Sobald der lange Winter in Deutschland beginnt, tauschen die meisten Leute Schokoladentafeln und Gummibärchen gegen weihnachtliche Lebkuchen aus. Wer möchte, kann sich dank des Einzelhandels bereits ab September den kleinen Köstlichkeiten hingeben. Wenn man sich allerdings die Daten des Statistischen Bundesamt auf statista.com anschaut, scheinen Lebkuchen immer unbeliebter zu werden. Im Vergleich zu 2010 wurden 2017 ganze 24.400 Tonnen weniger Lebkuchen produziert. 1995 ist mit 116.200 Tonnen des süßen Gebäcks das Rekordjahr der Lebkuchenproduktion. Bei der Süßigkeitenauswahl, die es heute gibt, kein Wunder!

 

Weihnachten in Deutschland

Infografik: So feiern die Deutschen Weihnachten 2017 | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

 

Statista und QVC haben sich gefragt, wie die Deutschen Weihnachten feiern. Ganze 80 Prozent der Befragten gehen auf den Weihnachtsmarkt und genehmigen sich ein Tässchen Glühwein. Ein Zehntel greift dieses Jahr etwas tiefer in die Tasche, sodass sich die Liebsten über noch mehr Geschenke freuen können. Alle Nordmanntannen-Liebhaber müssen jetzt ganz stark sein, denn 22 Prozent stellen sich einen unechten Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer. Der Weihnachtsmann hat nicht so viel zu tun, da er nur bei 8 Prozent der Befragten erwünscht ist. Da kann er sich beim besten Willen nicht zu der 12-prozentigen Gruppe dazu zählen, die von den Weihnachtstagen absolut gestresst sind.

 

Das Gutschein-Revival

Infografik: Der Aufschwung des Gutscheins | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

 

Der Gutschein: ein Klassiker unter dem Weihnachtsbaum. Einige halten Menschen vielleicht für unkreativ, die jedes Jahr auf’s neue Gutscheine verschenken. Aber immerhin kann man sich davon etwas kaufen, was einem wirklich gefällt! Außerdem setzt sich der Gutschein 2017 nicht ohne Grund gegen Bücher, Kleidung, Kosmetika, CDs, DVDs und Events durch. Schließlich gibt es mittlerweile eine Vielzahl von den unterschiedlichsten Gutscheinen. Was sagt dem Partner mehr “Ich liebe dich” als ein 50 Euro Netflix-Gutschein? Richtig: gar nichts. Dass man gemeinsam mit dem Beschenkten die neuesten Folgen “Stranger Things” schauen kann, ist natürlich ein positiver Nebeneffekt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese artikel könnten dich interessieren

Weihnachtsbaum Geschenk Arm zu dem Artikelthema Ziegen, Socken und Mitmachbücher: Kreative Ideen für Weihnachtsgeschenke
Weihnachtsbaum zum Artikel-Thema Weihnachtsvideos
Holzfiguren Maria Joseph Baby Jesus Esel Kuh Krippe Holzhütte dunkler Hintergrund zu dem Artikelthema YouTube Weihnachtsvideo zuDigital XMAS: Maria und Joseph auf Facebook, Twitter und Co.