Wie im Märchen:
Der Christmas Garden Berlin

Beleuchtetes Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin zum Artikel "Wie im Märchen: Der Christmas Garden Berlin"

Weihnachtszeit ist Märchenzeit. In Berlin verwandelt sich der Botanische Garten vom 16.11.2017 bis 7.1.2018 in einen Christmas Garden. In die vielfältige Natur zaubern zahlreiche Lichtinstallationen eine magisch-weihnachtliche Atmosphäre. Die Reise durch den Winterwald dürfte nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringen: Zu entdecken gibt es beispielsweise eine funkelnde 100-jährige Hängebuche, schwebende Sterne, einen schimmernden Schneeflockenteich und einen Hafen der Wünsche. Wer sich Weihnachts-, Winter- und Märchengeschichten nicht nur anschauen, sondern in sie eintauchen möchte, sollte sich seine Liebsten schnappen und dem Christmas Garden einen Besuch abstatten.

Die Reise durch einen funkelnden Märchenwald

Es war einmal…, Jonas Werner

Mit einem Glühweinpunsch in der Hand, geht es auf einem rund zwei Kilometer langen Rundweg vorbei an insgesamt 30 individuellen Lichtinstallationen mit Millionen von Lichtpunkten. Frostbeulen können sich an Feuerstellen oder in der “Santa Clause” aufwärmen. Mit zahlreichen regionalen und kulinarischen Gerichten wird hier auch für das leibliche Wohl gesorgt. Sogar ein Weihnachtsmenü kann reserviert werden. Unter den funkelnden Bäumen des Botanischen Gartens, darf eine Schlittschuhbahn natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Lichtverzauberte Gärten: Eine Idee aus England

Kristallweg, Sven Bayer

Vorreiter und Ideengeber sind die Royal Botanic Gardens in Kew, London. Dort erstrahlen die winterlichen Gärten seit 2013 alle Jahre wieder in einer funkelnden Märchenlandschaft, die bereits mehr als eine halbe Million Besucher bestaunt haben. In Berlin feierte der Christmas Garden im vergangenen Jahr Premiere und wurde von der Presse und den Besuchern hoch gelobt. Auf Instagram tummelten sich etwa 4000 Fotos mit zahlreichen funkelnden Eindrücken. Nun soll der Erfolg fortgesetzt werden.

 

Aber Achtung: Um jedem Einzelnen einen besinnlichen Spaziergang ohne Hektik und Gedränge zu ermöglichen, gibt es Einlasszeiten im Einstundentakt mit einer begrenzten Aufnahme von Personen pro Stunde. Tickets können online gebucht werden.

 

Titelbild: Tropenhaus, @Sven Bayer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.