Streetart online:
Die App GIF-ITI Viewer macht’s möglich

Smartphone wird vor bunte Graffiti Wand gehalten, sodass Streetart online animiert wird

GIF-ITI Viewer – eine App, mit der Straßenkunst zum Leben erweckt wird. Der Begriff „GIF-ITI“ wurde von INSA geprägt. Er ist einer der bekanntesten Graffiti- und GIF-Künstler aus Großbritannien. In der digitalen Kunstszene hat er sich mit seinen Animationen längst einen Namen gemacht. GIF-ITI umschreibt die Kombination aus Offline-Kunst und Online-Techniken. Denn INSA übermalt seine Kunstwerke immer wieder. Die einzelnen Etappen hält er auf Fotografien fest. Dadurch entstehen zahlreiche Schichten, welche dann zu einem GIF animiert werden.  Auf diese Weise verbreitet sich die Streetart online.

Streetart online als erweiterte Realität

Mit der GIF-ITI Viewer App (erhältlich für Android und iOS) können seine Kunstwerke nun gleichzeitig online und real als „augmented reality“ bestaunt werden. Der Begriff der „erweiterten Realität“ beschreibt die visuelle Ausweitung der Wirklichkeit durch computergestützte Funktionen. Demnach befindet sich der Nutzer in der realen Welt. Gleichzeitig ist er durch sein Smartphone oder eine entsprechende Brille virtuell unterwegs. Durch diese Vermischung entsteht demnach eine neue Wahrnehmung,  eine „erweiterte Realität“.

Die Graffitis sind in vielen Weltstädten wie Paris, Montreal oder Miami zu finden. Steht der Nutzer vor dem Streetart-Kunstwerk, erscheint dieses auf dem Smartphone-Display als finale Animation. Dadurch vermischen sich digitale und reale Räume unmittelbar. Wir hoffen, dass wir das Ganze bald auch in unserer Stadt Berlin anwenden können.  Zwar heißt es in der App, die Stadt sei mit auf der Liste, noch können wir Berliner-Streetart online aber noch nicht erweitern.

Doch keine Sorge, falls eure Stadt noch nicht mit dabei ist. In der App zeigen Videos beispielhaft, wie den Werken vor Ort Leben eingehaucht wird. Entsprechend groß ist die Vorfreude!

Bild: @pixabay,  BarbaraALane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.