Flying Steps Berlin:
Dance-Academy mit digitaler Tanzbibliothek

Bühne dunkler Hintergrund rotes Spotlight Breakdancer zu dem Artikelthema Flying Steps Berlin: Erste Dance-Academy mit Tanzbibliothek

In der Dance-Academy der Flying Steps Berlin gibt es jetzt dank des Anbaus neue Tanzräume, einen Medienraum und ein Wellness-Café. Dieser moderne Medienansatz macht die Ausbildungsstätte weltweit einzigartig.

 

120 Kurse pro Woche

Die Flying Steps Academy hat ihre Tanzräume wegen des großen Andrangs um 800 Quadratmeter erweitert. Vor zehn Jahren wurde sie von der Berliner Breakdance-Crew gegründet und genießt seitdem einen hohen Bekanntheitsgrad. Jetzt können sich Tanzbegeisterte über fünf große Räume freuen, die bei 120 Kursen in der Woche auch dringend nötig sind. Angeboten wird nicht nur Breakdance, sondern auch Jazz, Rock und Ballett.  

 

Flying Steps Berlin begeistern weltweit

Seit 1993 tanzen sich die Flying Steps mit Shows wie “Flying Bach” durch die ganze Welt. Fünfzehn Jahre später, haben sie sich entschlossen, selbst tänzerischen Nachwuchs auszubilden. Und das funktioniert bis heute mit Hilfe von 32 Dozenten hervorragend. Deswegen setzten die Tanz-Genies mit ihrer, selbst finanzierten, räumlichen Vergrößerung auf eine Erweiterung ihres Ausbildungskonzepts.

 

Tanzbibliothek mit 300 Videos

In der Flying Steps Academy gibt es jetzt ein riesiges Trainingszentrum im Keller, dass den Muskelaufbau fördern soll. Das Café 2000 bietet jungen Sportlern gesunde Ernährung und wartenden Eltern eine leckere Tasse Kaffee. Besonderes Highlight ist der Medienraum mit Bildschirm für Tanz-Theorie mit 300 Kurzvideos. Damit ist die Academy die weltweit erste Ausbildungsstätte mit diesem Medienansatz. Berliner erwartet 2018 eine neue Show namens Flying Illusion im Theater am Potsdamer Platz.       

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese artikel könnten dich interessieren

Wunderkerze dunkler Himmel zum Artikelthema Silvester in Berlin: Die schönsten Bilder zum Jahreswechsel
Mann in Kostüm silberne Röhren zu dem Artikelthema Die Maschine steht still nach E. M. Forster: Ist die Technik unser Untergang?
Twiiter auf dem Smartphone: zum Thema: Vorsätze für 2018: Kreative & lustige Tweets im Netz