Die Top 5 Instagram Fotografen aus Berlin

Schwarz weiß Porträt zum Artikel Top 5 Instgram Fotografen aus Berlin

Berlin ist vieles, nur nicht langweilig. Die Stadt und ihre Menschen sind kreativ und wandelbar wie ein Chamäleon. Kein Wunder also, dass sich die Berliner Instagram Fotografen von ihrer Umgebung inspirieren lassen. Ob professionell oder auf dem täglichen Weg zur U-Bahn, zeigen sie das Großstadtleben in all seinen Facetten und teilen ihre Berlin Fotografie mit der Netzgemeinde. Wir haben für Euch 5 der besten und interessantesten Künstler auf Instagram ausfindig gemacht.

Artur Kowallick: Instagram Charme mit historischer Kamera

Der Fotograf Artur Kowallick zeigt, wie alte und neue Medien Hand in Hand gehen. Auf seinem Instagram-Account finden sich Fotografien, welche mit einer originalen Camera Minutera geschossen wurden. Mit dem historischen Aufnahmegerät haben Fotografen im letzten Jahrhundert in vielen Ländern versucht, Kunden auf der Straße zu gewinnen. Denn die Kamera ermöglicht die Erstellung von großformatigen Porträts in kurzer Zeit. Mit seinem Instagram-Account gibt er der alten Handwerkskunst eine Plattform und ruft die einzigartige Schönheit dieser Aufnahmen ins Gedächtnis der Betrachter zurück. Im Fokus der Ablichtungen steht allein die jeweilige Person. Und dennoch erzeugen die Werke durch ihre Machart einen Charme und zeigen Persönlichkeiten – klar und doch tiefgründig. Wer möchte, kann auch sich selbst mit der Camera Minutera ablichten lassen. Auf Instagram ist auch ein Blick hinter die Kulissen möglich. Der Fotograf postet Bilder von seinem Marktstand und dem Handwerkszeug, das es für die Entwicklung braucht.

Follower: 438 / Beiträge: 132

Jörg Nicht: Alles eine Frage der Perspektive

Jörg Nicht lässt sich von Spiegelungen und Geometrie inspirieren. Auf seinem Instagram-Account experimentiert er mit Licht, Schatten, Perspektive und Bildsprache. Durch seine Fotografien kann man Berlin aus einem ganz neuen Blickwinkel erleben. Das Thema seiner Bilder sind die Bewegungen der Großstadt und ihrer Menschen. Als Motiv wählt er häufig lange Gassen, Straßenbilder und Gebäude unterschiedlicher Art. Selbst bekannte Sehenswürdigkeiten erhalten durch die interessanten Blickpunkte eine neue Eigenheit.

Follower: 553k / Beiträge: 6493

Konrad Langer: Das i-Tüpfelchen der Berlin Fotografie

up and away w/ @vomstreunern – #berlin #socialnetwalk @shutocrew

A post shared by konrad | berlin (@konaction) on

Architektur wird in den Bildern des Ur-Berliners Konrad Langer groß geschrieben: Berliner Häuser, Wolkenkratzer, alte und neue Gebäude – grau, bunt, klein, groß, davor, darunter und dazwischen. Mit dabei sind auch Motive anderer Städte wie München, Cottbus oder Chicago, doch sein Lieblings-Hashtag ist und bleibt #Berlin. Was besonders auffällt: Bewegung findet man hier kaum. Dafür können Besucher in den zahlreichen Betonlandschaften immer mal wieder, scheinbar wohl platziert und doch irgendwie spontan, eine junge Frau entdecken. Na gut, manchmal auch eine männliche Person. Menschen werden in jedem Fall spärlich eingesetzt, so als wären sie das i-Tüpfelchen architektonischer Meisterwerke.

Follower: 138 k / Beiträge: 2218

Michael Schulz: Mit Liebe zum Detail

Stay gold. #Berlin

A post shared by Michael Schulz, Berlin (@berlinstagram) on


Ob Konfetti auf nassem Asphalt, Bewohner auf der Fensterbank des dritten Stockes, eine All-Hausfassade oder ein Mann, verloren auf dem Rasenmäher eines Fußballfeldes: Die Bildlandschaften von Michael Schulz sind detailverliebt. An jeder Ecke gibt es Neues zu entdecken. Wie Forrest Gump schon zu pflegen sagte, erkannte auch Schulz, dass das (Berliner) Leben wie eine Pralinenschachtel ist. Von beeindruckenden Landschaften, über Wolkenkratzer, bis hin zu den Geschichten kleiner Hinterhöfe, ist alles dabei. Zwar finden sich hier auch viele schöne Reisefotos, doch mit den Bildern Berlins zeigt er, wo das Herz der Stadt pulsiert.

Follower: 474k / Beiträge: 6588

Benyamin Rahmani: Zwischen Kaisers und Museen im Großstadtdschungel

Benyamin Rahmani ist mittendrin im Großstadtdschungel. Zwischen einer vollkommen überfüllten U-Bahn, der Tristesse unterirdischer Kanäle, einem bunten Straßenleben, den grünen Ecken Berlins, zwischen Museen und einem Supermarkt, fängt der Fotograf tolle Momentaufnahmen ein. Dafür greift er vereinzelt auch zur Bildbearbeitung. Wenn er nicht gerade über Berlin postet, dann veröffentlicht der Künstler auch Porträts und travel photography. Da stellt sich eigentlich nur noch die Frage, warum er noch so wenig Follower hat. Wir finden: Daumen hoch!

Follower: 303 / Beiträge: 341

_____________________________
Titelbild: @Artur Kowallick

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.