Couple-alejandra-quiroz Continue reading...

No strings attached: Wie Dating-Apps unsere Beziehungsfähigkeit (nicht) fördern

“Die Liebe ist tot. Sie wurde durch neue emotionale Formen ersetzt.”, schreibt Eva Illouz, eine israelische Soziologin, im Hinblick auf das Miteinander im digitalen Zeitalter. Ob bei Tinder, Lovoo oder Friendscout: Die Meinungen über die Entwicklung der Beziehungsfähigkeit der modernen Gesellschaft polarisieren. Die einen verkünden euphorisch ein neues Zeitalter der vielen, schönen, kurzen Momente mit verschiedenen Partnern, die anderen beklagen eine Kommerzialisierung des größten Gefühls der Welt. Wer heute über Liebe spricht, bediene sich der…

Continue reading
screen-933307_1280 Continue reading...

Bot Accounts – Die Stimmungsmacher unserer Zeit

Wenn im Netz über ein Thema debattiert wird, dann entstehen leicht hitzige Kommentarverläufe, gemeine Tweets und jede Menge radikale Aussagen. Dass diese Inhalte nur von menschlichen Nutzern stammen, war einmal. Heute diskutiert noch jemand oder besser etwas Anderes mit – Social Bots. Mit provokanten Kommentaren mischen sie den öffentlichen Diskurs im Netz auf und bleiben dabei immer öfter unerkannt. Social Bots – Meinung als Massenprodukt Unter einem Social Bot – abgeleitet von Social Robot –…

Continue reading
bowl-1404665_1280 Continue reading...

Die App, die den Hunger stillt

Wie wäre es, wenn man mit einer App den Hunger in der Welt bekämpfen könnte? Sebastian Sticker und Bernhard Kowatsch haben es ausprobiert und mit ihrer App „Share The Meal“ 2014 den Versuch gestartet, die praktische Onlineanwendung für einen guten Zweck einzusetzen. Die Idee: Mit wenigen Klicks auf dem Smartphone einen kleinen Betrag spenden und so einem hungernden Kind zu einer Mahlzeit verhelfen. Und das Konzept geht auf. Heute, nur knapp 2 Jahre später, beläuft…

Continue reading
Artikel neid Continue reading...

Social Media und der ewige Vergleich

Wer hat die schönere Wohnung? Wer den spannenderen Job? Wer trägt die trendigsten Outfits? Und überhaupt – wer ist der Glücklichere in seinem Leben? Täglich stellen wir uns selbst mehrmals unserem Umfeld gegenüber. Wir vergleichen uns – mit Freunden, der Familie, oder einem wildfremden Menschen in der U-Bahn. Warum wir uns vergleichen wollen Das ist natürlich. Und eigentlich (wobei die Betonung hier eindeutig auf diesen zehn Buchstaben liegen sollte) auch sinnvoll und wichtig für unsere…

Continue reading
20305378708_b4f4ac6c47_h Continue reading...

Trennungen online oder:
Wie wir zu digitalen Masochisten wurden

Den ultimativen Trennungs Grusel liefert uns WhatsApp mit den kleinen blauen Häckchen frei Haus auf das eigene Smartphone. Ob dieses Tool nun generell praktisch ist oder nicht lassen wir hier einmal außen vor – ist man jedoch frisch getrennt und hat in einem Anflug von Sehnsucht dem Ex-Partner getextet, kann diese Funktion zum wahren Folterwerkzeug werden. Hat er es gelesen? Ist er online? Im Zeitalter von Social Media werden wir mit dem Beenden einer Beziehung…

Continue reading
smart-watch-821563_1920 Continue reading...

Wearables im Alltag: Segen oder Fluch?

Unterwegs noch ausstehende E-Mails erledigen, Zugverbindungen heraussuchen oder sich einfach durch eine nette Spieleapp zerstreuen: Smartphones und Tablets sind in unserem Alltag omnipräsent. Der Sprung vom Gerät hin zu einem tragbaren technischen Accessoire mit optimierter Nutzeroberfläche ist also kaum verwunderlich. Wearables stellen das Benutzen des Computers als hauptsächliche Tätigkeit in den Hintergrund. Viel mehr dienen sie zur Unterstützung verschiedenster Tätigkeiten in der realen Welt. Praktischer Begleiter.. Smartwatches, Fitness Armbänder oder Google Glasses: Die Liste der…

Continue reading
radio-255746_1920 Continue reading...

Geliehene Musik – geliehener Geschmack? Wie sich Musikstreaming auf das Entdecken und Auswählen neuer Musik auswirkt.

Musikalisches Konsumverhalten erfährt seit der Einführung und Etablierung des Musikstreamings einen drastischen Wandel. Unterschiedlichste Anbieter erschließen sich einen komplett neuen Markt und haben den Genuss von „gemieteter“ Musik nicht nur einfacher, sondern auch salonfähig gemacht. Über das Internet bietet sich eine fast unerschöpfliche Quelle an Künstlern, Alben und Genres, auf die jederzeit, überall und kostengünstig zugegriffen werden kann. Doch wie weit berührt und formt ein derartiges Konsumieren den individuellen Musikgeschmack? Musikstreaming – ein Freiheitsgewinn? Befürworter…

Continue reading
amazon-kindle-3-nyt-660x408 Continue reading...

Schneller, Besser, Effizienter – Technologie und die Beschleunigung des Lebens

Der englische Autor Charles Leadbeater beschreibt die Beschleunigung von Musik im direkten Zusammenhang mit dem Zeitgeist: „Jazz wurde vom Boogie Woogie, Rock ‚n Roll, Disco, Punk, Techno, und House abgelöst. Unsere Musik antwortet auf die Geschwindigkeit unserer Gesellschaft – oder reguliert sie.“ Technologien beeinflussen alle Ebenen des Alltags: Kommunikation, Ernährung und Bewegung – alles geschieht in einem zeitlichen Rahmen, den jeder für sich selbst definiert. Technik vereinfacht es, einen gemeinsam Takt zu finden. Die technische…

Continue reading
Bookshelf Continue reading...

Wie Medien unser abstraktes Denken beeinflussen

Mensch und Kultur befinden sich in einem ständigen Wandel ohne Ende. Mit den neuen Möglichkeiten ändern sich nicht nur Lebensstil und Ansprüche, sondern auch die Kompetenzen einer Gesellschaft. Der Geisteswissenschaftler Henry Jenkins brachte es auf den Punkt: „In einer Jäger-und-Sammler-Gesellschaft spielen die Kinder mit Pfeil und Bogen. In einer Informationsgesellschaft spielen die Kinder mit der Information.“ Im Falle des Informationszeitalters sind wir alle Kinder, welche sich vor allem durch neue mentale Fähigkeiten zu profilieren scheinen.…

Continue reading