rhondak-native-florida-folk-artist-83553 Continue reading...

Kunst im digitalen Zeitalter: Wie das Netz Kunst und Künstler neu definiert

In der Kunstgeschichte ist der Begriff des Genies fest verankert. Spätestens seit dem Zeitalter des “Sturm und Drang” wird der Schöpfer über sein Erzeugnis erhoben. Jene Ära huldigte dem Geist der Aufklärung, trug paradoxerweise jedoch auch zur Mystifizierung des Schaffungsprozesses der künstlerischen Klasse bei. Eine beinahe geschlossene Gesellschaft, welche aus Mentoren und deren Protegés bestand, entwickelte sich zu einem elitären System – eine sich selbst erhaltende Subkultur, in der bloß das berühmte “Vitamin B”, Kontakte…

Continue reading
Couple-alejandra-quiroz Continue reading...

No strings attached: Wie Dating-Apps unsere Beziehungsfähigkeit (nicht) fördern

“Die Liebe ist tot. Sie wurde durch neue emotionale Formen ersetzt.”, schreibt Eva Illouz, eine israelische Soziologin, im Hinblick auf das Miteinander im digitalen Zeitalter. Ob bei Tinder, Lovoo oder Friendscout: Die Meinungen über die Entwicklung der Beziehungsfähigkeit der modernen Gesellschaft polarisieren. Die einen verkünden euphorisch ein neues Zeitalter der vielen, schönen, kurzen Momente mit verschiedenen Partnern, die anderen beklagen eine Kommerzialisierung des größten Gefühls der Welt. Wer heute über Liebe spricht, bediene sich der…

Continue reading
screen-933307_1280 Continue reading...

Bot Accounts – Die Stimmungsmacher unserer Zeit

Wenn im Netz über ein Thema debattiert wird, dann entstehen leicht hitzige Kommentarverläufe, gemeine Tweets und jede Menge radikale Aussagen. Dass diese Inhalte nur von menschlichen Nutzern stammen, war einmal. Heute diskutiert noch jemand oder besser etwas Anderes mit – Social Bots. Mit provokanten Kommentaren mischen sie den öffentlichen Diskurs im Netz auf und bleiben dabei immer öfter unerkannt. Social Bots – Meinung als Massenprodukt Unter einem Social Bot – abgeleitet von Social Robot –…

Continue reading
code-1839406_1920 Continue reading...

Algorithmen – und wie sie uns beeinflussen

Wer sich im Netz bewegt, kommt nicht um Algorithmen herum, auch wenn diese für den Nutzer auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Dennoch werden jede Suchanfrage und jeder angeklickte Beitrag von Algorithmen registriert. Sie sammeln Daten und werten diese aus. Auf Grundlage dieser Informationen personalisieren sie die angezeigten Inhalte wie Werbung, Beiträge und Suchergebnisse. So bestimmt das Verhalten eines Nutzers, was ihm in Zukunft präsentiert wird. Unternehmen, die sich Algorithmen bedienen, betonen in erster…

Continue reading
photo-1472148083604-64f1084980b9 Continue reading...

Wie die Digitalisierung des Bankensektors unsere Lebenswelt verändert

Das digitale Zeitalter macht vor den Banken nicht halt. Zwar sind alle gesellschaftlichen Schichten und wirtschaftliche Branchen längst digital vernetzt, doch auch der Bankensektor selbst wird immer mehr zu einem digitalen Touchpoint – egal ob etablierte Systeme wie das der Sparkasse, welches sich mit der “App Sparkasse” am mobilen Netz beteiligt, oder neuartige Konzepte wie N26, welches mit seiner Usability und User Experience einen USP ohnegleichen in der Fintech-Branche vorweisen kann. Digitale Ökosysteme wie ebay,…

Continue reading
bowl-1404665_1280 Continue reading...

Die App, die den Hunger stillt

Wie wäre es, wenn man mit einer App den Hunger in der Welt bekämpfen könnte? Sebastian Sticker und Bernhard Kowatsch haben es ausprobiert und mit ihrer App „Share The Meal“ 2014 den Versuch gestartet, die praktische Onlineanwendung für einen guten Zweck einzusetzen. Die Idee: Mit wenigen Klicks auf dem Smartphone einen kleinen Betrag spenden und so einem hungernden Kind zu einer Mahlzeit verhelfen. Und das Konzept geht auf. Heute, nur knapp 2 Jahre später, beläuft…

Continue reading
photo-1446776899648-aa78eefe8ed0 Continue reading...

Digitale Weltbilder: Warum wir heute sehen müssen, bevor wir glauben können

Der Mensch denkt heute mit den Augen und versucht sich in einer Medienlandschaft voller Symbole zurechtzufinden, in welcher die Grenzen zwischen Alltag, Kunst, Kultur, Religion, Marketing und Aufklärung verschwimmen. Was der User nicht sieht, das existiert für ihn auch nicht. Die Baylor Universität in Texas fand in einer Studie heraus, dass junge Social Media-Nutzer sich und ihren Glauben auf Plattformen wie Facebook oder Instagram vor allem über eine Vielzahl von Optionen definieren. Nicht länger steht…

Continue reading
camera-690163_1280 Continue reading...

YouTube: Ein Millionengeschäft

Seit rund zehn Jahren gibt es die Internetplattform YouTube, auf der täglich unzählige Videos aus unterschiedlichsten Bereichen hochgeladen, angesehen und kommentiert werden. Was als überschaubares Projekt für kreative Köpfe begann, hat sich über die Jahre zum Schauplatz für ein Milliardenpublikum entwickelt. Manche Kenner der Branche vertreten die Meinung, dass klassisches Fernsehen in fünf Jahren überflüssig geworden sein wird. Immerhin verzeichnet YouTube pro Tag mehr als eine Milliarde Nutzer. Kein Fernsehsender der Welt kann mit diesen…

Continue reading
bike-1517763_1920 Continue reading...

Die Zukunft hat zwei Räder – Durch Mobilität die Mobilität verbessern

Fahrradfahren bedeutet Mobilität, Spaß und Ausgleich – und ist damit weit mehr als eine bloße Möglichkeit, um von A nach B zu gelangen. Wer aufs Fahrrad steigt, zeigt einen aktiven und modernen Lifestyle aus. In unseren ständig verstopften Großstädten, in denen jeder Parkplatz ein Glücksgriff und der Feierabendverkehr einem täglich kostbare Zeit raubt, greifen deshalb immer mehr Menschen zur Zwei-Rad-Version. Morgens vor der Arbeit weckt die Bewegung die Lebensgeister, nach der Arbeit bietet Fahrradfahren die…

Continue reading
plant-1474807_1920 Continue reading...

Das Grün der Großstadt

„Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.“ – Bertolt Brecht Unsere Städte sind ein Musterbeispiel für die technologische Gesellschaft. Zwischen hochmodernen Wolkenkratzern ziehen sich kilometerlange Bahnen an Kabeln, die uns mit der Welt vernetzen. Wir sind umgeben von geschäftigen Treiben und dem Lärm des Verkehrs. Unsere Lebensmittel, die aus den verschiedensten Herkunftsländern zu uns kommen, kaufen wir im Supermarkt. In dieser Umgebung hat sich in den vergangenen Jahren in Städten auf…

Continue reading