Continue reading...

Die digitale Identität – die Wechselwirkung zwischen On- und Offline

Wer sich die Möglichkeiten der Selbstinszenierung On- und Offline betrachtet, muss sich die Frage stellen, welches “Ich” authentisch sein kann. Sind die Avatare im Netz ein wahrhaftiges Abbild unserer Identität oder bloßes Wunschdenken? Ist unserer Auftreten in der Realität realer, weil es unmittelbarer ist? Dazu muss zwischen den vielen Handlungs-Situationen unterschieden werden – unserem Auftreten im Kontext der Familie, Freunde, Beruf, Vereinen … oder wenn wir alleine sind. Womöglich ergibt die Summe unserer Denk- und…

Continue reading
Continue reading...

Nachhaltige Mobilität – E-Fahrzeuge auf dem Vormarsch

Zwei Entwicklungen zeichnen sich zurzeit sehr deutlich ab. Auf der einen Seite ist unsere Gesellschaft zunehmend durch eine wachsende Mobilität gekennzeichnet. Die Arbeit an verschiedenen Standorten, die Globalisierung des Marktes aber auch Fernbeziehungen und die Verteilung von Freunden und Familie über die ganze Welt rufen die Notwendigkeit eines feinmaschigen Verkehrsnetzes hervor, das sich über die Ländergrenzen erstreckt. Mobilität ist heute einer der Kernfaktoren für eine wachsende Wirtschaft, die moderne Industriegesellschaften prägt. Durch das wachsende Verkehrsaufkommen…

Continue reading
Continue reading...

Der mobile Städteführer – Reisen mit Apps

Die Digitalisierung betrifft all unsere Lebensbereiche. Längst prägt sie auch unsere Reiseplanung. Der Weg ins Reisebüro ist schon länger nicht mehr der typische erste Schritt der Planung. Vielmehr gestalten sich Reisefreudige ihren Urlaub von zuhause. Eine Vielzahl von Online-Plattformen macht es möglich. Reisebüro – nicht mehr zeitgemäß? Die Buchung von Flug, Unterkunft und Mietwagen bedarf nur wenige Klicks. Dass ein Großteil der Urlaubsplanung genau auf diese Weise ihren Urlaub geschieht, zeigt eine repräsentative Studie des…

Continue reading
Continue reading...

Kunst im digitalen Zeitalter: Wie das Netz Kunst und Künstler neu definiert

In der Kunstgeschichte ist der Begriff des Genies fest verankert. Spätestens seit dem Zeitalter des “Sturm und Drang” wird der Schöpfer über sein Erzeugnis erhoben. Jene Ära huldigte dem Geist der Aufklärung, trug paradoxerweise jedoch auch zur Mystifizierung des Schaffungsprozesses der künstlerischen Klasse bei. Eine beinahe geschlossene Gesellschaft, welche aus Mentoren und deren Protegés bestand, entwickelte sich zu einem elitären System – eine sich selbst erhaltende Subkultur, in der bloß das berühmte “Vitamin B”, Kontakte…

Continue reading
Continue reading...

Ein Blick in die digitale Zukunft – Die CeBIT 2017

Ende März ist es wieder soweit: Die CeBIT öffnet ihre Türen. Vom 20. – 24. März präsentieren über 3000 Aussteller, darunter über 450 Start-Ups und namenhaften Unternehmen, die neuesten technologischen Innovationen der letzten Monate. Partnerland ist in diesem Jahr Japan. AI, humanoide Roboter, IoT und Virtual Reality – das sind die Kernthemen in diesem Jahr Klar ist: Das Angebot der CeBIT an neuer Technik, visionären Ideen und aktuellen Forschungsergebnissen ist so umfangreich, dass es sich…

Continue reading
Continue reading...

No strings attached: Wie Dating-Apps unsere Beziehungsfähigkeit (nicht) fördern

“Die Liebe ist tot. Sie wurde durch neue emotionale Formen ersetzt.”, schreibt Eva Illouz, eine israelische Soziologin, im Hinblick auf das Miteinander im digitalen Zeitalter. Ob bei Tinder, Lovoo oder Friendscout: Die Meinungen über die Entwicklung der Beziehungsfähigkeit der modernen Gesellschaft polarisieren. Die einen verkünden euphorisch ein neues Zeitalter der vielen, schönen, kurzen Momente mit verschiedenen Partnern, die anderen beklagen eine Kommerzialisierung des größten Gefühls der Welt. Wer heute über Liebe spricht, bediene sich der…

Continue reading
Continue reading...

Zeig mir Dein Muster, zeig mir Deine Kultur – Design Wettbewerb zum Thema Textilien und Kultur

Kulturen sind bunt, einzigartig, vielseitig, fluide, wandelbar, greifbar, manchmal undurchsichtig, oftmals eindrucksvoll. Kulturen schaffen Kunst und Kunst schafft Kulturen. Sie sind eine unerschöpfliche Quelle der Kreativität, die sich in Musik, Glauben, Kleidung und Lebensart wiederspiegelt. Durch Farben, Muster und Beschaffenheit werden Stoffe und Textilien Träger kultureller Identität. Mittels Kleidung schafft Kultur ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das gleichzeitig Platz für Individualität lässt. Wohntextilien wie Teppiche werden zu Zeugnissen traditioneller Kulturerzeugnisse. Die Kommunikation von Kultur durch Stoffmuster ist ein…

Continue reading
Continue reading...

Cyborgs – der Mensch und die Maschine

Der Begriff des Cyborgs erinnert zunächst an eine Figur aus einem Fantasiefilm oder einem Online Game. Tatsächlich bezeichnet das Wort ein Wesen, dass sowohl Mensch als auch Maschine ist. Nun macht ein kleiner Chip noch keine Maschine aus. Trotzdem wird der Begriff immer häufiger für Personen gebraucht, die sich Chips oder auch andere kleinere Technik implantieren lassen und so zu einem Teil ihres Körpers machen. Genau genommen sind also auch Personen mit einem Herzschrittmacher Cyborgs.…

Continue reading
Continue reading...

Bot Accounts – Die Stimmungsmacher unserer Zeit

Wenn im Netz über ein Thema debattiert wird, dann entstehen leicht hitzige Kommentarverläufe, gemeine Tweets und jede Menge radikale Aussagen. Dass diese Inhalte nur von menschlichen Nutzern stammen, war einmal. Heute diskutiert noch jemand oder besser etwas Anderes mit – Social Bots. Mit provokanten Kommentaren mischen sie den öffentlichen Diskurs im Netz auf und bleiben dabei immer öfter unerkannt. Social Bots – Meinung als Massenprodukt Unter einem Social Bot – abgeleitet von Social Robot –…

Continue reading
Continue reading...

Der Mensch als Technologie: Wie Transhumanisten mit den Grenzen der Menschlichkeit experimentieren

Künstliche Intelligenz ist in Form der Google-Suchmaschine bereits heute Teil des alltäglichen Lebens – kaum jemand beschwert sich und der User profitiert von einer optimierten Experience. Googles AI-System RankBrain wird von der Suchmaschine längst zur Bewertung von Webseiten herangezogen, um die Suchergebnisse zu interpretieren und dem Menschen einen Service möglichst nahe an seinen Bedürfnissen zu bieten. Ray Kurzweil, Chefingenieur von Google, geht gleich unzählige Schritte weiter: Er verspricht die Singularität, die Verschmelzung der menschlichen Intelligenz…

Continue reading